Es ist gar nicht so leicht am Ball zu bleiben, netzmäßig gesehen! Man hat ja nicht nur mit einem Ball zu tun. In einem anderen Fenster auf meinem Bildschirm schreibe ich gerade an einem neuen Songtext. Der Titel steht schon: „Melancholisches Mädchen“. Aber auch in der analogen Welt gibt es schöne Momente. Letzten Samstag zum Beispiel habe ich mit meinem alten Vocaleros-Mitstreiter Mario Argandoña beim WDR Literaturmarathon gespielt. Für Kinder und Erwachsene haben wir unter anderem „God Only Knows“ von Brian Wilson oder „Wie wär das?“ von mir gespielt (ich und Brian Wilson in einem Satz, die Chance habe ich genutzt :)). Am Sonntag Abend gab es im Düsseldorfer Kit-Café eine Session mit Daniela Panteleit (voc), Sebastian Gahler (keys), Hendrik Smock (dr), Krischan Frehse (b) und meiner Wenigkeit. Die nächste Session werde ich dann auch hier ankündigen, den Ball kriege ich bestimmt!

„Lass es zu, dann geht es auf“ – Sophie Holthusen.

Hallo liebe Freunde, Bekannte, Kollegen und Fans: dies ist ab jetzt mein neues Zuhause im Web! die alte Website scheuss.de gibt es nicht mehr. Hier wird jetzt, weitaus regelmäßiger als bisher, viel passieren. Die Seite wird sich permanent verändern, denn wir wissen: Veränderung ist der einzig reale Aggregatzustand. Außerdem freue ich mich auf Eure Kommentare!

Willkommen zur deutschen Version von WordPress. Dies ist der erste Beitrag. Du kannst ihn bearbeiten oder löschen. Um Spam zu vermeiden, geh doch gleich mal in den Pluginbereich und aktiviere die entsprechenden Plugins. So, und nun genug geschwafelt – jetzt nichts wie ran ans Bloggen!